Die Geschichte des Lämmleins ...

Außenansicht
Außenansicht
Innenraum
Innenraum
  • Im Jahre 1938 erwarb Jakob Braun für 6000 Reichsmark ein altes Bauerngehöft in der Pützgasse. Als Winzer von der Mosel an den Rhein gekommen, öffnete er erstmals 1949 mit seiner Frau Eva den Innenhof als Straußwirtschaft. Damals noch ohne Überdachung reichten ein paar Klappstühle und -Tische zur Bewirtung.
  • 1960 übernahm sein Sohn Albert mit seiner Frau Leni den Betrieb. Nach und nach entstand das heutige Lämmlein. Der Gastraum wurde überdacht, das Wein- und Speisenangebot erweitert.
  • Im Jahr 2000 ging das Gasthaus in die Hände der 3. Generation über. Viele Stammgäste, die mit unserem Haus seit Jahrzehnten verbunden sind, kennen den Wirt schon von Kindesbeinen an.
  • An arbeitsreichen Wochenenden ist die gesamte Familie vor und hinter den Kulissen im Einsatz.
  • Mit dem Ziel, diese Tradition noch lange fortzuführen, freuen wir uns auf Ihren Besuch im Lämmlein!

 

Ihre Familie Braun